About (DE)

1. CV 

2. Akademische, tänzerische, choreographische Arbeiten

3. Liste künstlerischer Arbeiten


1. CV

Thomas Lehmen ist freiberuflicher Choreograph, Tänzer und Lehrer.
 Von 1986 bis 1990 studierte er an der School for New Dance Development in Amsterdam.


Von 1990 bis Juli 2010 lebte er in Berlin. Hier entwickelte er zahlreiche Soli, Gruppenstücke und Projekte: u.a. "distanzlos, "mono subjects, "Schreibstück", "It’s better to...", "Lehmen lernt".
 Ab 2011  war Thomas Lehmen wieder in NRW wohnhaft und produzierte die Arbeiten "Schrottplatz" und "Bitte...". Ab 2013 tourt er mit dem aktuellen Projekt "A Piece for You" durch die Welt.

Die Publikationen "Schreibstück" (Buch und Partitur für jeweils 3 Gruppen in Kanonform) und "Funktionen-Toolbox" (auf emergente Ergebnisse abzielende kommunikative Choreographien) erregten anhaltende internationale Aufmerksamkeit und riefen zahlreiche Variationen hervor.

Zu den wiederkehrenden Interessen gehören die Entwicklung künstlerischer Formate und Strukturen, Kommunikationen und das menschliche Wesen, das sich in seiner Umwelt reflektiert und diese durch kreative Beziehungen gestaltet. Die Herangehensweisen, die oft sprachliche Elemente beinhalten, weisen konzeptionelle Methoden und Darstellungsformen auf. 
In der tänzerischen Komponente arbeitet er u.a. mit individuellen Artikulationen, Interrelationen der Tänzer und tänzerischen Dialogen.

Er unterrichtet international an Universitäten und gibt Workshops. In seiner Lehrtätigkeit arbeitet er unter anderem mit den obigen Themen, wie auch mit choreografischen Systemen, die auf eine individuell künstlerische Gestaltung innerhalb gesellschaftlicher Zusammenhänge abzielen.
 



 2. Akademische, tänzerische, choreographische Arbeiten


Akademische Lehrtätigkeit (Auswahl)

- Professur Arizona State University, Dance Department

- Gastprofessur Justus Liebig Universität Gießen, Angewandte Theaterwissenschaft 

- Gastprofessur Universität der Künste Berlin, Hochschulübergreifendes Zentrum

- Gastprofessur Universität Hamburg, Performance Studies

- Langjährige Mitarbeit durch mehrwöchige Workshops an der S.N.D.O Amsterdam, BA

- Mitgestaltung des Amsterdam Master of Choreography, AMCH, und dortige Seminare

(Zahlreiche einzelne Seminare, Lehraufträge und Workshops in den obigen und weiteren Universitäten in Deutschland und weltweit)

 

Nicht-akademische Lehrtätigkeit (Auswahl)

- Entwicklung und Durchführung der Choreographischen-Dialoge am Pact Zollverein und im Nottdance Festival

(Zahlreiche Workshops und Projekte in Deutschland und weltweit)


 Vorträge (Auswahl)

- New York University: "Objects in performance"

- Goethe Institut Tokyo, "Contemporary Dance in Germany - The new aesthetic?"

- Symposium der Europäischen Netzwerk Produktion, Akademie der Künste Berlin

- Goethe Institut Jakarta, Tanzconnexions

- King's College Cambridge (UK),"Description and Creativity conference"

- Pact Zollverein, FU Berlin Interweaving Cultures, Universität Frankfurt "A Piece for You"

 

Publikationen

"Schreibstück" (German/English), ISBN 3-00-009996-4

„STATIONEN“, Magazine (German/English), ISSN 1612-7161

"FUNKTIONEN tool box" (English), ISBN 3-00-014990-2

Weitere einzelne Artikel in Magazinen und Büchern


 Langfristige künstlerische Tätigkeit in Häusern (Auswahl)

Theater am Halleschen Ufer, Berlin

Fabrik Potsdam, Potsdam

Podewill, Berlin

Van Kraahl Theater/Kanuti Gildi Saal, Tallinn, Estland

Hebbel am Ufer, Berlin

Pact Zollverein, Essen

Arizona State University, Tempe, USA


Mehrmalige Teilnahme und langfristig künstlerische Zusammenarbeit mit Festivals (Auswahl)

Tanzplattform Deutschland

Springdance, Utrecht

Nottdance Festival, Nottingham

Uzes Dance Festival

Panorama, Rio de Janeiro


Stipendien und künstlerische Arbeitsaufenthalte (Auswahl)

Goethe Institut Kyoto, Villa Kamogawa

Freie Universität Berlin, Fellowship Interweaving Cultures

Resident Podewill Berlin

Goethe Institut Seoul, Korea


Auftragsarbeiten (Auswahl)

Recherche des zeitgenössischen und traditionellen Tanzes in Indonesien im Auftrag des Goethe Instituts


Arbeitserfahrung in folgenden Ländern

Argentinien, Australien, Bangladesch, Belgien, Bolivien, Bosnien-Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Indonesien, Irland, Island, Italien, Japan, Kanada, Kasachstan, Kirgistan, Korea, Kroatien, Libanon, Luxemburg, Mexico, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Thailand, Tschechische Republik, Ungarn, Uruguay, USA, Usbekistan

 

Wesentliche Beiträge über Thomas Lehmen

sind in Buchvereröffentlichungen zu finden bei:

Dr. Franz Anton Cramer, Dr. Susanne Foellmer, Dr. Pirkko Husemann, Prof. Dr. Gerald Siegmund

 


3. Liste künstlerischer Arbeiten

(in Klammern Ort der Premiere)

 1995


 "Brainsand" (Fabrik Potsdam)



1997


 "EXTENDED VERSION" (Theater am Halleschen Ufer, Berlin)



1998


 "friendly fire" (Theater am Halleschen Ufer, Berlin)


 "No Fear" (Theater am Halleschen Ufer, Berlin)



1999


 "Baustelle, Einfahrt Freihalten" (Goethe Institute/Van Kraahl, Tallinn)


 "distanzlos", Solo (Theater am Halleschen Ufer, Berlin)



2001


  "mono subjects", Trio (TanzWerkstatt, Berlin) 


  "clever" (commission of Dance Northwest and the University of Lancaster)


  "One Two One" (Internationales Tanzfest Berlin)



2002


  "Schreibstück", score


  "Dialogues", with artists on-site (Rio de Janeiro) 


2003 


  "Kaffee Kuchen Menschen Arbeit" (Berlin)


  „STATIONEN - Station 1, Berlin“ (TanzWerkstatt/Podewil, Berlin)


  „Operation“ (video lecture) (HAU, Berlin)



2004


  "Ali" (video lecture) (HAU, Berlin)


  "FUNKTIONEN" (Zagreb, Kuusiku, Sofia, Berlin)


  "It's better to..." (IMDT, Dublin)



2005


  "Laughing-Crying" (Laban, London)



2006


  "Lehmen lernt" (Tanzplattform 2006, Stuttgart)



  "In All Languages" (Hebbel am Ufer)



  "Invitation" (Haus der Kunst, München)



2007


  "Heromatik" (Hebbel am Ufer)


2008

  "Club of Heroes" (Teresina, Theatro Municipal Joao Paulo II)

2009

  "How it Happened" (Espacio Danca, La Paz, Bolivien)

2010


  "Schrottplatz" (PACT Zollverein, Essen, Koproduktion PACT

  Zollverein, South Bank Center, London)

  "Sprenggang" (Play-Leipzig)

2012

  "Bitte..." (Zodiak Helsinki, Koproduktion Pact Zollverein)

Ab 2013

  "A Piece for You" (Pact Zollverein, weltweit)

Ab 2017

"Brauchse Jobb? Wir machen Kunst!" - Kunst-Arbeit (Oberhausen)



© Thomas Lehmen 2018